Steigert Sildenafil die Melanom-Abwehr?

Autor: Dr. Elisabeth Nolde

Bei melanomkranken Mäusen wirkt Sildenafil krebshemmend. © fotolia/mgkuijpers

Bei melanomkranken Mäusen scheint Sildenafil die Immunabwehr gegen den Hautkrebs zu verbessern. Dies berichtet das Deutsche Krebsforschungszentrum.

Fast jeder Krebsherd ruft in seiner Umgebung eine chronisch entzündliche Immunreaktion hervor. Mit diesen Reaktionen befasste sich das Team um Professor Dr. Viktor Umansky vom Deutschen Krebsforschungszentrum bei Mäusen, die aufgrund einer genetischen Veränderung Melanome entwickelten.


Die Forscher wiesen entzündliche Botenstoffe, etwa Interleukin-1-beta oder Interferon-gamma, in der Umgebung der Tumoren oder in Lymphknotenmetastasen nach. Die Botenstoffe lockten wiederum sogenannte „myeloid derived suppressor cells (mds)“ an. Doch die mds-Zellen unterdrückten bei T-Zellen spezifische Abwehrfunktionen.

Krebsspezifische T-Zellen wieder normalisiert

Diese immunsuppressiven Effekte...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.