Stolpert Dr. Hansen über DMPs?

Autor: REI

Der KV-Wahlkampf

 

hat begonnen. In Nordrhein

 

positioniert sich mit der

 

"Hausärztlichen Allianz"

 

eine Alternative zur Liste

 

des Hausärzteverbandes, die

 

von KV-Chef Dr. Leonhard

 

Hansen angeführt wird.

Eigentlich hatte man bei der KV

mit der neuen Wahlordnung auf

eine "Friedenswahl" für die nächste Vertreterversammlung (VV) spekuliert.

Denn die 50 VV-Sitze werden

quotiert vergeben: 20 für Hausärzte,

22 für Fachärzte, drei für die Gruppe

der ermächtigten Kliniker und der in

Versorgungszentren angestellten

Ärzte sowie fünf Psychotherapeuten.

Würde nur je eine Hausarzt- und

eine Facharztliste antreten, wären

die ersten 20 bzw. 22 Kandidaten

zugleich die VV-Mitglieder.

Listenführer müssen sich profilieren

Bei den Fachärzten wird daraus

nichts, weil jede Gruppe ein Interesse

hat, möglichst viele eigene Vertreter

in der VV zu platzieren; außerdem

wollen sich die Listenführer

für die Wahl des...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.