Studio, Patient und Hausarzt profitieren

Autor: AT

Hausärzte, die ein Faible für Sportmedizin haben, können sich hier einen interessanten IGeL-Tätigkeitsschwerpunkt erschließen, ist Kollege Dr. Wolfgang Grebe überzeugt. Keine Theorie: Der Internist hat eigene positive Erfahrungen gesammelt.

Allein die vielen Fitnessstudios, deren Zahl nach wie vor zunimmt, haben starkes Interesse an kompetenter medizinischer Betreuung. Schließlich möchte auch der Fitnessstudio-Betreiber nicht, dass Kunden wegen Überforderung zusammenbrechen. Und Eingangsuntersuchungen, Vorträge oder regelmäßige Check-ups sind sinnvolle Leistungen, von denen alle profitieren.

Um mit einem Fitnessstudio zusammenzuarbeiten, so Dr. Grebe auf dem Seminar „Neue Praxisschwerpunkte für Hausärzte“ im Rahmen der diesjährigen practica, ist es hilfreich, sich mit anderen Kollegen vor Ort zusammenzuschließen. Der in Frankenberg (früher langjährig kassenärztlich, jetzt privatärztlich) niedergelassene Internist hat hier sehr...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.