Sturzgefahr mit Vibration bannen!

Autor: SK

Mit einer neuartigen Übungsmethode, dem Vibrationstraining, steigert man ohne viel Anstrengung die Kraft in den Beinen. Und starke Muskeln schützen bekanntlich vor Stürzen.

 

In einer Studie wurden 108 Frauen zwischen 60 und 75 Jahren rando­mi­siert drei Gruppen zugeteilt. Ein Jahr lang trainierte das erste Drittel dreimal wöchentlich auf einem Vibra­tionstrainer mit „Wipp-Prinzip“, ein Drittel auf einem Gerät mit „Hubprinzip“ und die Kontrollgruppe traf sich regelmäßig zu sanfter Funktionsgymnastik, beschrieb Dr. Simon von Stengel vom Institut für Medizinische Physik an der Universität Nürnberg den Studienaufbau.

Training leicht erlernbar

Zu Beginn der Studie ermittelte man die Knochendichte und die isometrische Maximalkraft der Beinstrecker, der Rumpfflexoren und -extensoren. In einer Zwischenauswertung wurden die Compliance und der Kraftzuwachs durch das...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.