Tai Chi macht sensibel

Ältere Menschen, die regelmäßig Tai Chi ausüben, sind ihren Muskeln und Gelenken gegenüber

 

aufmerksamer.

Der asiatische Tai-Chi-Sport scheint die Propriorezeptoren fit zu machen. In einer Untersuchung wurde die Diskriminierung winziger Bewegungen bei älteren Menschen gestestet.

An der Studie nahmen 21 Tai-Chi-Praktizierende teil, 20 regelmäßige Schwimmer oder Läufer und 27 Personen, die ihren Tag überwiegend sitzend verbrachten. Die Studienmautoren vom der Universität Hong Kong stellten fest, dass die Probanden aus der Tai-Chi-Gruppe signifikant kleinere Kniegelenksbewegungen wahrnahmen als die übrigen Testpersonen. Besonders groß war der Unterschied zu den unsportlichen Teilnehmern, heißt es in einer Online-Veröffentlichung des "British Journal of Sports Medicine".

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.