Technoparty schlug Niere k.o.

Autor: SK

Ziehende Flankenschmerzen und Kopfweh plagten den 22-Jährigen seit fünf Tagen. Ein Serumkreatinin von 2,1 mg/dl und Blutdruckwerte von 180/100

 

mmHg zeigten ein akutes Nierenversagen bei maligner Hypertonie an: Was steckte

 

dahinter?

Urapidil intravenös und danach eine Kombination aus Amlodipin, Clonidin und Carvedilol konnten den Blutdruck akut bändigen. Die Nierenbiopsie enthüllte

eine Tubulusnekrose. Doch was die Ursache der Erkrankung betraf, stand man bei dem jungen Mann, der die Einnahme von Medikamenten und anderen Substanzen verneinte, vor einem Rätsel, berichten Dr. Ralf Dikow und seine Kollegen von der Universitätsklinik Heidelberg in der

"Deutschen Medizinischen Wochenschrift".

Erst als die Ärzte erneut nachbohrten, rückte der Patient mit der Sprache heraus: Er hatte zwischen dem 16. und 19. Lebensjahr am Wochenende regelmäßig bis 15 Tabletten Ecstasy geschluckt und konsumierte seit drei Jahren immer wieder...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.