Tee zum Kauen und Lutschen

Autor: AFP

Wer zu sehr in Eile ist, um sich morgens eine Tasse Tee zu machen, kann nun auf eine Teetablette aus Indien hoffen: Wissenschaftler aus dem nordöstlichen Bundesstaat Assam, dem Herzen der indischen Teeindustrie, haben eine Pille entwickelt, die "fast die gleiche Wirkung" haben soll wie frischer, heißer Tee.

Die Tablette sei "vollkommen sicher", sagte der Leiter der Versuchsstation Tocklai, Mridul Hazarika, der Nachrichtenagentur AFP am Dienstag. "Man braucht kein heißes Wasser und muss auch nicht nach einer Tasse suchen, weil man die Tablette in der Tasche mit sich tragen kann." Die Pille könne "gelutscht, gekaut oder geschlürft" werden, wann immer man dies wünsche, erklärte der Teeforscher.

Wer möge, könne die Tablette "auf herkömmliche Art" genießen, indem er sie in einer Tasse mit heißem Wasser überbrühe, sagte Hazarika. Die Entwicklung der Pille sei abgeschlossen und zum Patent angemeldet; bis sie auf den Markt komme, könne aber noch ein halbes Jahr vergehen. Um den verschiedenen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.