Thrombose ohne Sono ausschließen

Autor: SK

Mittels klinischem Score und D-Dimertest kann man eine tiefe Beinvenenthrombose relativ sicher ausschließen. Der Test - in

 

wenigen Minuten leicht in der Praxis durchzuführen - macht so manche Ultraschalluntersuchung überflüssig.

Den Stellenwert des D-DimerTests im Vergleich zur Sonographie untersuchten kanadische Wissenschaftler in einer Studie mit fast 1100 Patienten mit Verdacht auf tiefe proximale Beinvenethrombose. Die Teilnehmer wurden aus verschiedenen Thrombosezentren und der Notfallambulanz einer Klinik rekrutiert. Bei allen Patienten prüfte man das klinische Thromboserisiko mittels eines Scores (s. Kasten). Dann teilte man sie randomisiert entweder der D-Dimer-Gruppe oder der Kontrollgruppe zu. Bei den 530 Kontrollen untersuchten die Kollegen das verdächtige Gefäß mittels Ultraschall, während bei den übrigen 566 Patienten ein D-Dimer-Test gemacht wurde. Nur bei positiven Test-Ergebnis folgte dann eine...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.