Thunfisch bringt die Tränen zurück

Autor: SK

Frauen, die viel Omega-3-Fettsäuren mit der Nahrung zu sich nehmen, leiden seltener an trockenen Augen. Bei der Analyse der Daten fanden die Forscher folgendes heraus:

 

  • Frauen mit der höchsten Aufnahme an Omega-3-Fettsäuren senkten ihr Risiko für trockene Augen im Vergleich zu Teilnehmerinnen mit dem niedrigsten Verzehr an diesen Fettäuren um 20 % .
  • Wenn die Omega-6-Fettsäuren zum Beispiel aus tierischen Fetten mehr als fünzehnfach höher in der Nahrung vorhanden waren als Omega-3-Fettsäuren (wie das bei „normaler“ Ernährung in den USA derzeit üblich ist), erhöhte dies das Risiko für ein Trockenes-Auge-Syndrom auf das 2,5-fache.
  • Thunfisch auf dem Teller reduzierte die Häufigkeit des Auftretens von trockenen Augen. Wer drei oder mehr Portionen wöchentlich verputzte, hatte ein 68 % niedrigeres Risiko als Personen, die nur einmal in der Woche Thunfisch aßen.
  • Ande...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.