TNF-Blocker bei Psoriasis

Autor: Dr. Anja Braunwarth Foto: thinkstock

TNF-alpha-Blocker gehören unbestritten inzwischen zu den Grundpfeilern einer Psoriasistherapie. Doch wie sieht es bei Komorbiditäten aus?

Eine 36-Jährige leidet seit 14 Jahren an Psoriasis, zuletzt wurde sie mit Efalizumab behandelt. Nun ist eine Arthropathie hinzugekommen und man plant die Umstellung auf einen TNF-alpha-Blocker. Doch bei den Voruntersuchungen fällt sowohl der Tuberkulintest als auch der Elispot positiv aus.

TNF-Blocker können Tbc aktivieren

Während der Tuberkulintest auch nach Impfung anschlägt, reagiert der Elispot nur auf eine latente oder aktive Infektion. Klinisch gibt es keinen Hinweis auf eine floride Tbc, doch bekanntermaßen können TNF-alpha-Blocker die lauernden Keime hervorlocken, betonte Professor Dr. Jan C. Simon von der Universitätshautklinik Leipzig*. 

Laut Prof. Simon muss die Patientin nicht...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.