Tränen lügen nicht

Autor: Fabian Seyfried

Raucher weinen anders. Britische Wissenschaftler untersuchten die Zusammensetzung von Tränen. Ergebnis: Raucher-Tränen enthalten Bestandteile, die sonst nur bei Schilddrüsenpatienten vorkommen.

Nicht umsonst sang schon Michael Holm „Tränen lügen nicht“: Wenn wir weinen, zeigen wir der Welt, wie es um unser Innerstes bestellt ist. Das gilt anscheinend im besonderen Maße für Raucher. Forscher der Cardiff University in Wales entdeckten in den Tränen der Raucher Eiweißstoffe, die normalerweise auf eine schwere Erkrankung der Schilddrüse hinweisen (Archives of Ophthalmology 2006; 124: 1451-1456).

Über 200 Personen brachten die Wissenschaftler für ihre Studie zum Weinen. Indem sie die Augen der Versuchsteilnehmer reizten, kam genug Flüssigkeit zusammen, um die Tränen in ihre Bestandteile zu zerlegen. Bestimmte Proteine fanden sich nur bei gesunden Rauchern und denjenigen Teilnehmern, die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.