Transition - Vier-Stufen-Plan begleitet in die Erwachsenenmedizin

Autor: Dr. Andrea Wülker

Viele Kinder mit schweren chronischen Erkrankungen „entwachsen“ heute der pädiatrischen Versorgung. Damit der Übergang in die Erwachsenenmedizin gut funktioniert, ist eine sorgfältige Vorbereitung in mehreren Schritten empfehlenswert.

Zwischen Familien mit einem chronisch schwerkranken Kind und dem pädiatrischen Behandlerteam entwickelt sich oft eine enge Bindung. Werden die Kinder erwachsen, müssen sie sich aus diesem vertrauten Kokon lösen und neue Bindungen zu Erwachsenenmedizinern aufbauen.

Vier-Stufen-Plan bereitet Eltern und Kinder auf die Transition vor

Damit der Übergang möglichst reibungslos klappt, sollten Kinderärzte ihre Patienten und deren Familien etappenweise auf die Transition vorbereiten, so Dr. Annette Sander von der Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie der Medizinischen Hochschule Hannover.

Anhand eines 4-Stufen-Programms erklärte die Kollegin, wie dieser Übergang nach und nach...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.