Transplantationen in der Diskussion

Autor: mt, Foto: thinkstock

Nach Skandalen um Bevorzugung von solventen Empfängern, sind viele Menschen skeptisch, was Organspende angeht. damit aber werden Organe immer knapper, und die Kranken warten oft vergebens.

Die Organspendebereitschaft ist merklich gesunken  - Statistiker bescheinigen die schlechtesten Zahlen seit 10 Jahren, im Oktober gab es etwa nur ca. 60 anstatt der sonst üblichen etwa 100 Spenden. Für viele Patienten auf den Wartelisten bedeutet das logischerweise nichts Gutes, längere Wartezeit auf’s passende Organ ist da noch das kleinste Übel. Kampagnen sollen jetzt die Bereitschaft in der Bevölkerung wieder steigern und Vertrauen erneut aufbauen. Es gibt aber noch andere Möglichkeiten, mehr Organe zu verpflanzen.

 ###NEWS_VIDEO_1###

Quelle: http://www.m4-tv.com

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.