Trizytopenie plus Ikterus? Was steckt dahinter?

Autor: Maria Weiß, Foto: thinkstock

Eine 66-Jährige klagte über Schwäche, Belastungsdyspnoe und Gewichtsabnahme. Außerdem hatte sie einen deutlichen Ikterus. Was steckt dahinter?

Blutuntersuchungen brachten bei der 66-Jährigen auffällige Befunde zutage: eine Leuko-, Erythro- und Thrombozytopenie (Trizytopenie) mit ausgeprägten makrozytären hyperchromen Erythrozyten. Aufgrund dieser Konstellation vermuteten der in Ulm niedergelassene Internist Dr. Volker Kächele und seine Kollegen zunächst eine hämatologische Erkrankung.


Die abdominelle Bildgebung wies aber nicht auf eine intra- oder extrahepatische Cholestase hin – was den Ikterus und die Bilirubinerhöhung hätte erklären können.

Antikörper gegen intrinsic factor bestätigen Verdacht

Im Blutausstrich zeigten sich eine Aniso- und Poikilozytose und ...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.