Trockenes Auge? Schluss mit dem Reizzustand!

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger, Foto: fotolia, contrastwerkstatt

Ob Tränensubstitution, besondere Lidrandpflege oder Anregung der Tränensekretion - Die Behandlung des trockenen Auges hängt von der Ursache ab.

Beim Trockenen Auge gibt es zwei Unterformen: die hyposekretorische und die hyperevaporative Keratokonjunktivitis. Bei der hyposekretorischen Form ist die wässrig-muzinöse Zusammensetzung des Tränenfilms gestört. Es kommt unter anderem zu Problemen mit den Fließeigenschaften und der Kon­tinuität des Tränenfilms.

Risikofaktoren Alter, Rauchen und weibliches Geschlecht


   Mittel gegen Blepharitis

Die Blepharitis, welche die hyperevaporative Störung oft begleitet, lässt sich aber nur selten mit den o.g. Medikamenten beheben. Mehrere Zyklen mit lokal angewandtem Azithromycin bringen oft erst den gewünschten lang anhaltenden Effekt.


Systemisch kann man auch Doxycyclin oder Tetracyclin über...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.