Trotz Immunschwäche gegen Grippe impfen!

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger, Foto: thinkstock

Die jährliche Influenzaimpfung schützt auch immungeschwächte Patienten. Kranke, die Immunsupressiva erhalten, reagieren auf die Vakzination sogar genauso gut wie Gesunde.

Für eine Metaanalyse durchforstete ein internationales Team aus Wissenschaftlern die Datenbanken zum Erfolg der Influenzaimpfung. Die Forscher untersuchten die Wirksamkeit der Vakzination bei HIV-Patienten (58 Studien), Krebskranken (52 Studien), Transplantatempfängern (56 Studien), Patienten mit Autoimmunerkrankungen (30 Studien) und Personen, die wegen einer respiratorischen Erkrankung Immunsuppressiva erhielten (9 Studien).

Influenza-Imfung: Gute Impfantwort auch unter Steroidtherapie

Verglichen wurde das Impfergebnis in der Regel mit dem immunkompetenter Kontrollpersonen.  Die Grippeimpfung wurde allgemein gut vertragen und erwies sich auch bei HIV-Infizierten, Krebskranken und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.