Trotz intakter Fassade den Alzheimer erkennen!

Autor: bg

"Mein Mann ist in letzter Zeit so schusselig, hat

 

er Alzheimer?" fragt die besorgte Ehefrau. Auf den ersten Blick wirkt der 60-Jährige auf Sie unauffällig, vielleicht in der Wortwahl ein bisschen umständlich. Aber lassen Sie sich dadurch nicht beirren und gehen Sie dem geäußerten Verdacht gezielt nach. Nur so können Sie hinter die oft perfekte "Fassade" der Kranken schauen.

Ab dem 50. Lebensjahr kann die Gedächtnis- oder Erinnerungsfähigkeit abnehmen. Es kommt allerdings auf die Form der Vergesslichkeit an. Wenn jemand den Namen seines Nachbarn nicht mehr weiß, dann ist das nicht so dramatisch. "Das geht mir selber auch manchmal so", sagte Privatdozent Dr. Henning Wormstall vom Geriatrischen Zentrum der Universität Tübingen im Gespräch mit Medical Tribune. Wenn sich aber jemand an kurzzeitig zurückliegende Ereignisse nicht mehr erinnern kann, z.B. dass er am vergangenen Sonntag zum Essen eingeladen war, sollte man hellhörig werden und dieser Vergesslichkeit genauer nachgehen.

Drei Jahre bis zur Diagnose

In der Regel vergehen seit Beginn der ersten Symptome drei...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.