Zum Wohl! - (Regel-)Mäßiger Alkoholgenuss schützt vor Diabetes

Autor: Dr. Judith Lorenz

Bei Frauen wirkt Wein, bei Männern Bier. © fotolia/petrrgoskov

Wer an drei bis vier Tagen pro Woche Alkohol trinkt, besitzt ein geringeres Diabetesrisiko. Doch Wein und Bier schützen Frauen und Männer unterschiedlich gut.

In Maßen genossen schützt Alkohol vor Typ-2-Diabetes, große Mengen hingegen erhöhen das Risiko. Doch welche Rolle spielt die Verteilung des Alkoholkonsums auf die Woche? Dieser Frage gingen Professor Dr. Janne Schurmann Tolstrup vom Statens Institut for Folkesundhet, Syddansk Universitet, Kopenhagen, und Kollegen nach. Die Forscher analysierten die Daten von knapp 29 000 Männern und 41 900 Frauen, die zwischen 2007 und 2008 im Rahmen des „Danish Health Examination Survey“ u.a. einen Fragebogen zu ihrem Trinkverhalten ausfüllten. Innerhalb von rund fünf Jahren entwickelten 859 Männer und 887 Frauen einen Diabetes.

Ein Glas Wein am Tag reduziert das Risiko um 30 %

Männer, die 14 Drinks pro...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.