Typ-2-Diabetes Umfrage: ?Forscher bitten Ärzte um Teilnahme

Autor: Ulrich Abendroth, Foto: thinkstock

Münchner Wissenschaftler führen eine Befragung zu Typ-2-Diabetes durch. Sie bitten um Ihre Teilnahme. Es kostet nicht viel Zeit, kann aber dazu beitragen, ein Bild der tatsächlichen Versorgungssituation zu zeichnen.

Wie schaffen es die ärztlichen Kollegen in der Praxis, die kardiometabolischen Risikofaktoren von Patienten mit Typ-2-Diabetes im Zaum zu halten? Welche Medikamente werden eingesetzt? Was wird bei der Auswahl von Antidiabetika als relevant erachtet?

Typ-2-Diabetes: Probleme in der Praxis erfassen

Um die Probleme in der Praxis zu erfassen, werden Experten – also Ärzte und deren Angestellte – bis Ende Juli von Wissenschaftlern der Arbeitsgruppe kardio-metabolische Versorgungsforschung an der TU München befragt. Ein zweiter Fragebogen richtet sich an Diabetespatienten. Hier geht es z.B. um Hypoglykämien, das Körgergewicht oder die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.