Überdruck saniert Kieferhöhle

Autor: kw

Zahnextraktion gelungen - doch die dicke Backe wollte drei Jahre lang nicht weichen. Was unterhielt Schmerz, Schwellung und Dauerschnupfen?

Noch ein Jahr nachdem man der 47-Jährigen zwei Zähne gezogen und sie anschließend mit Implantaten versorgt hatte, quälten sie Schmerzen und eine geschwollene Wange. Daher entschloss man sich zur Entfernung des alloplastischen Materials und zu autologem Knochenersatz. Doch Schmerz, Schwellung, Dauerschnupfen und intermittierendes Nasenbluten persistierten, berichtete Privatdozent Dr. Gerhard Haase vom Institut für Medizinische Mikrobiologie der RWTH Aachen auf der MYK 2002.

Drei Jahre lang zog man erfolglos alle antibiotischen Register gegen die vermeintlich bakterielle Infektion. Doch dann förderte die histologische Untersuchung anlässlich einer transnasalen Kieferhöhlen-Fenestrierung...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.