Übergewicht macht Geburt gefährlich

Autor: lia

Übergewichtige Schwangere haben bei der Entbindung mehr Komplikationen als schlanke Geschlechtsgenossinnen.

Bei Frauen mit einem Body Mass Index (BMI) von mehr als 30 sollten die Entbindungen automatisch als Risikogeburt eingestuft werden, fordern britische Forscher auf Grund einer Studie mit über 60 000 Teilnehmerinnen. Im Vergleich zu Schwangeren mit einem BMI von 20 bis 30 war bei adipösen Frauen das Risiko einer Geburt lange nach dem Termin um 40 % erhöht. Das Risiko, bei der Geburt einen Kaiserschnitt zu brauchen, war sogar um 60 % gesteiert. Die Wehen mussten bei übergewichtigen Frauen häufiger eingeleitet werden, ihre Babys waren häufig sehr viel größer als üblich und litten vermehrt unter Schulterproblemen, Verletzungen während der Geburt und Ernährungsproblemen. Mütterlicherseits kam es...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.