Überstunden machen krank

Autor: SK

Lange Arbeitszeiten und viele Überstunden erhöhen die Gefahr eines Arbeitsunfalls und lassen die Leute krank werden.

Dies beweist jetzt eine amerikanische Studie, bei der über 100 000 Fragebögen von Berufstätigen ausgewertet wurden. Sie erfragten neben persönlichen Daten, Arbeits- und Pendlerzeiten auch berufsbedingte Unfälle oder Krankheiten ab. Wer Überstunden machte, trug ein um 61 % erhöhtes Krankheits- und Verletzungsrisiko. Ein Zwölf-oder Mehr-Stundentag ging dabei mit einem um 37 %, die 60-oder-Mehr-Stundenwoche mit einem 23 % erhöhten Risiko für die Gesundheit einher, schreiben die Forscher im Fachblatt „Journal of Occupational and Environmental Medicine“.

Fahrzeit harmlos

Die Auswertungen ergaben, dass das Risiko nicht etwa in gefährlichen Berufen in der Industrie besonders anstieg oder dadurch...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.