Umsatzgarantie ein sicheres Ruhekissen?

Autor: kol

Im vergangenen Jahr hat die KV in Brandenburg ein "Sicherstellungsstatut" beschlossen. Dieses beinhaltet eine Umsatzgarantie für Ärzte, die sich in

 

strukturschwachen Gegenden niederlassen. Dr. Peter Joe Dornberger ist der erste Doktor, dem die Unterstützung zuteil wird, aber er traute der Sache zuerst nicht.

"So wie der Vertrag geschrieben ist, sehen Firmen in ihm keine wirkliche Garantie für den Umsatz. Und damit sind nötige Finanzierungen hinfällig", erklärte Dr. Dornberger Mitte Mai gegenüber Medical Tribune. Er verfüge in seiner Praxis über eine Minimalausstattung. Dringend benötigt aber würden auch Pkw, Computertechnik und weitere Möbel, ebenso wie ein Steri und ein Instrumentarium für kleinere chirurgische Eingriffe. Ohne Finanzsicherheit laufe hier nichts, so der Arzt und Medizinpädagoge, der sich mit 59 Jahren aus der Arbeitslosigkeit heraus in der dünn besiedelten Uckermark niedergelassen hat.

9000 Euro Umsatzgarantie pro Monat, und das über vier Quartale, so sieht das KV-Angebot aus....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.