Unklares Weichteilhämatom? Fragen Sie nach Kampfsport!

Autor: Dr. Andrea Wülker Foto: thinkstock

Ob Judo oder Taekwondo: Stumpfe Verletzungen sind häufig und oft nicht leicht zu diagnostizieren. In unklaren Fällen sollten Sie frühzeitig eine Kernspintomographie veranlassen.

Das Team um Christiane Kruppa von der Chirurgischen Universitätsklinik Bergmannsheil der Ruhr-Universität Bochum berichtet im „Unfallchirurgen“  über ein 9-jähriges Mädchen, das sich mit einer schmerzenden, geschwollenen linken Wade in der Notfallambulanz vorstellte. An ein Trauma konnte sich die Kleine nicht erinnern, das einzig Auffällige waren eine Leukozytose von 13 200/µl und ein auf 8,5 mg/dl erhöhtes CRP.

Unterschenkel-Sonographie und Kernspin führten zur Diagnose

Vier Tage später war der Unterschenkel deutlich gerötet und noch dicker, die Entzündungsparameter hatten weiter zugenommen und das Mädchen hatte Fieber um 38,5 °C. Auf genaues Nachfragen gab es jetzt eine Bagatellverletzung...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.