Unzufrieden als Kassenpatient?

Autor: khb

Sind Sie unzufrieden mit Ihrem Status als Kassenpatient, können aber nicht in die Private Versicherung eintreten, weil Sie unterhalb der Beitragsbemessungsgrenze verdienen? Dann gibt es jetzt einige Möglichkeiten für Sie.

Mit Zusatzpolicen der privaten Krankenversicherung wollen gesetzliche Krankenkassen Mitglieder an sich binden und neue gewinnen. Lebenswichtig sind diese privaten Zusätze, die natürlich extra kosten, nicht. Vor einer Unterschrift sollten Sie sich gründlich informieren und das Kleingedruckte studieren. Die 20 größten Krankenkassen und der Verband der Betriebskrankenkassen haben jeweils mit einer privaten Krankenversicherung (PKV) die Bedingungen für spezielle Zusatz-Policen ausgehandelt. Die werden wiederum exklusiv nur den eigenen Versicherten angeboten. Dabei locken die neuen Partner mit günstigen Preisen und teilweise mit vereinfachter Gesundheitsprüfung (die Privaten nehmen ja nicht jeden...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.