Urteil im Streit um Masernvirus-Existenz gefällt

Gesundheitspolitik Autor: Anke Thomas

Fotolia/Dan Race

Der Impfgegner und Biologe Dr. Stefan Lanka hatte vor über einem Jahr einen viel beachteten, kuriosen Rechtsstreit ausgelöst: Wer ihm nachweist, dass das Masernvirus existiert, erhält 100 000 Euro. Ein Sachverständiger hat vor Gericht bestätigt, dass Dr. David Bardens den Nachweis erbracht hat.

Die aktuellen Masernausbrüche, die auch eine Diskussion um eine Impfpflicht in Gang gebracht haben, dürften Dr. Lanka kaum erschüttern. Er glaubt nämlich daran, dass Masern psychosomatisch bedingt sind und es sich nicht um eine virale Erkrankung handelt.

Dr. Bardens ärgerte sich über die Aussagen von Dr. Lanka und schickte dem Biologen Beweise aus der Fachliteratur inklusive Angaben zu seiner Bankverbindung. Dr. Lanka akzeptierte die Nachweise nicht, Dr. Bardens zog vor das Landgericht Ravensburg.

Befangenheitsantrag gegen Sachverständigen abgelehnt

Um zu klären, ob die eingereichten Fachpublikationen von Dr. Bardens als Beweise taugen oder nicht, wurde Prof. Dr.  Dr. Andreas Podbielski...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.