US-Leitlinien: 150?/?90 mmHg neue Grenze für Senioren

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: Gudellaphoto - Fotolia

Die Amerikaner renovieren die alten JNC-7 Bluthochdruck-Leitlinie. Doch was hat die „JNC 8“ an neuen Botschaften zu bieten?

Der Blutdruckgrenzwert für über 60-jährige Patienten mit unkomplizierter Hypertonie wird auf 150/90 mmHg hochgesetzt. Dies besagt die erste von insgesamt neun Empfehlungen, die das Eighth Joint National Committee (JNC 8) in den „2014 Evidence-Based Guideline for the Management of High Blood Pressure in Adults“ publiziert hat.1 Damit sind die Vorgaben der Vorläufer-Guideline JNC 7 überholt, der gemäß bei Werten über 140/90 mmHg für alle Altersgruppen der Startschuss für eine pharmakologische Therapie fällt. Dies gilt jetzt nur noch für Personen unter 60 Jahren.

Neue Blutdruckziele für Nierenkranke und Diabetiker

Gelockert wurden zudem die Grenzbereiche für Erwachsene mit Diabetes. Ebenso wie...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.