Vater werden mit Skalpell?

Autor: MW

Ein vasektomierter Mann ändert seine Meinung und möchte jetzt doch noch ein Kind. Wie sind seine Aussichten auf eine operative Wiederherstellung der durchtrennten Samenleiter?

Bei 1 bis 2 % der vasektomierten Männer kommt irgendwann der Wunsch nach einem eigenen Kind und damit nach einem Refertilisierungseingriff auf. Die Operationstechnik richtet sich danach, ob bei Anfrischung der Samenleiterstümpfe ein wässrig-milchiges Sekret aus der zum Hoden gewandten Seite austritt, das bei der Schnelluntersuchung Spermien enthält. Ist dies nicht der Fall, macht eine End-zu-End-Anastomose wenig Sinn. In solchen Fällen kann aber noch eine End-zu-Seit-Anastomose auf den Nebenhodenkanal erfolgen - die allerdings schlechtere Ergebnisse bringt, berichtete Professor Dr. J. Ullrich Schwarzer vom Klinikum Freising auf der Jahrestagung von Andrologen und Reproduktionsmedizinern in...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.