Ventilatoren in der Sommerhitze - Segen oder Risiko für die Gesundheit?

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger, Foto: thinkstock thinkstock

Die Cochrane-Collaboration hat sich um die Gefahren der sommerliche Hitzewellen gekümmert und die Wirkung von Ventilatoren untersucht. Trotz des Aufgebots an hochrangigen Forschern ist leider nicht viel herrausgekommen.

Viele Menschen suchen bei extremer Hitze Kühlung durch einen Ventilator. Dieser verändert zwar die Temperatur nicht wirklich, es fühlt sich aber nicht mehr ganz so heiß an. Zudem kann kühlere Luft von draußen hereingepustet werden, wenn man das Gerät entsprechend platziert.<

Bei Temperaturen unter 35oC wirkt ein Ventilator auch wirklich kühlend, zumindest wenn er nicht genau auf die erhitzte Person gerichtet ist. Bei höheren Umgebungstemperaturen steigert aber das Gepuste sogar die Körpertemperatur.


Der Hitzeverlust birgt aber auch Gefahren, schreibt die Cochrane Collaboration in ihrem Review. Es drohen Dehydratation und Elktrolytverschiebungen. Und da über Nutzen und Risiken so wenig...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.