Verhandeln ohne Angebot

Autor: mic

An den kommunalen Kliniken wird gestreikt – nun wollen Marburger Bund und die Arbeitgeber am 7. erneut verhandeln. Doch ein Angebot liegt bisher nicht vor.

Erstmals seit Beginn des Streiks am 26. Juni kommt es zu einer neuen Verhandlungsrunde zwischen Vertretern der kommunalen Klinik-Ärzte und Arbeitgebern. Es sei dabei Sache der Arbeitgeber, ein Angebot zu unterbreiten, sagte dazu Athanasios Drougias, Pressesprecher des Marburger Bundes. Genau dies wird aber nach Aussagen der VKA nicht erfolgen – man gehe „ohne Vorbedingungen“, aber auch ohne neues Angebot in die Verhandlungen, so Svea Christina Thümler Pressesprecherin der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA).

Zankapfel ist zunächst die Frage, ob es einen eigenen Tarifvertrag für die kommunalen Klinik-Ärzte geben wird oder nicht. Währen die Ärzte-Gewerkschaft darauf beharrt,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.