Verhindern Sie die Allergie am Venenbein!

Autor: Rd

Die Haut bei chronisch venöser Insuffizienz muss man von Anfang an "allergenarm" behandeln. Denn die Gefahr von Sensibilisierungen ist groß. Welche Salben und Wundauflagen darf man verordnen?

Bei 50 bis 90 % aller Patienten mit chronisch venöser Insuffizienz (CVI) besteht eine Kontaktallergie gegen Lokaltherapeutika. Und die Zahl der Sensibilisierungen nimmt mit zunehmender Erkrankungsdauer stetig zu, berichtete der in Krefeld niedergelassene Gefäßmediziner Dr. Georg Gallenkemper auf der 43. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie. Nach fünf Jahren sind CVI-Patienten im Schnitt gegen zwei Substanzen sensibilisiert, nach 20 Jahren bereits gegen zehn.

Duftstoffe und Wollwachs meiden

Der Grund? Bei Patienten mit CVI sind Allergenen Tür und Tor geöffnet, erklärte der Experte: Zum einen findet sich in der Haut dieser Patienten eine erhöhte Anzahl von Langerhans-Zellen,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.