Verkehrsregelung für Lymphozyten

Zwei Strategien können die entzündlichen Aktivitäten bei Morbus Crohn über einen biologischen Weg im Zaum halten. Methode 1 lautet, die für die Entzündung verantwortlichen zerstörerischen Mediatoren wie den Tumornekrosefaktor zu eliminieren. Methode 2 verfährt nach dem Prinzip, gleich die kompletten Lymphozyten elegant am Ort des Entzündungsgeschehens vorbeizuwinken. Die erste Methode wird bereits angewandt in Form des Infliximabs. Die zweite befindet sich bereits vor den Toren der Kliniken.

Professor Dr. Paul Rugeerts, Universität Leuven, präsentierte an einem Satellitensymposium, zu dem die Firmen Elan und Biogen eingeladen hatten, als neues Behandlungsprinzip die Anti-Integrine, die den Lymphozytenverkehr im krankheitsaktiven Darmbezirk einfach umleiten. Integrine sind dafür verantwortlich, dass ein Lymphozyt, der per Chemotaxis angelockt wurde, genau am richtigen Ort stoppt und die Adhäsion veranlasst, die wiederum die Vorstufe für deletäre Zellprozesse ist. Natalizumab heissen die rekombinanten humanisierten Antikörper, die gegen bestimmte Integrine gerichtet sind und sie somit unschädlich machen. Das Signal, das Leukozyten zur Adhäsion veranlasst, läuft damit ins Leere,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.