Verordnungseinschränkungen der Arzneimittelrichtlinien

Autor: Isabell Kuhlen

Bei Verstoß gegen Einschränkungen durch die AMR - lässt sich ein Regress abwenden? Konkret geht es um Faktu®, ein Kombimittel mit Doxycyclin und Ambroxol und um Pentoxifyllin.

Eine Fachärztin für Allgemeinmedizin fragt:

Die Prüfungsstelle wirft mir Unwirtschaftlichkeit bei Verordnungen von Faktu®, bei einem Kombinationsarzneimittel mit Doxycyclin und Ambroxol sowie bei Pentoxifyllin vor. Was kann ich dagegen tun?

Isabel Kuhlen, Rechtsanwältin und Apothekerin, Vellmar:

Nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel dürfen nur bei Kindern bis zum vollendeten 12. bzw. (bei Entwicklungsstörungen) 18. Lebensjahr zulasten der GKV verordnet werden. Gegen Hämorrhoiden gibt es Arzneimittel, die verschreibungspflichtige Wirkstoffe enthalten, und solche, die nicht verschreibungspflichtige Wirkstoffe enthalten.

Die Krankenkassen stehen auf dem Standpunkt, dass regelmäßig...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.