Verstopfung bei Kindern

In der Regel haben Kinder Verstopfung, wenn sie zu viele Süßigkeiten und zu wenig Ballaststoffe zu sich nehmen.

 

 

Häufig trinken sie außerdem zu wenig und bewegen sich ungenügend. Zusätzlich kann eine gewisse Veranlagung zu Darmträgheit vorliegen. Achten Sie deshalb darauf, dass Ihr Kind genügend Sport treibt oder draußen herumtobt. Computerspielen oder Fernsehen macht den Darm müde. Wichtig ist auch eine ausgewogene Ernährung mit Getreidevollkornprodukten und täglich frischem Obst und Gemüse. Dazu sollte das Kind ausreichend trinken. Bieten Sie ihm am besten Wasser, ungesüßte Früchtetees oder Apfelschorle an. Zusätzlich abführend wirkt Leinsamen, den man morgens ins Müsli mischen kann. Ein bewährtes Hausmittel sind auch Backpflaumen oder über Nacht in Wasser eingelegte getrocknete Aprikosen oder...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.