Vertreiben Sie die Herzangst!

Autor: CG

"Ich spinne doch nicht!" wehrt der Patient mit funktionellen Herzbeschwerden seine Diagnose oft ab. Um ihn zu überzeugen und zu führen, bedarf es Fingerspitzengefühls. Einen "Psychoexperten" brauchen Sie jedoch nicht gleich zu bemühen. Und auch Pharmaka können Sie erfolgreich einsetzen, wenn Sie gewisse Klippen umschiffen...

Funktionelle Herzbeschwerden begegnen Ihnen häufig: Etwa 2 bis 5 % der Gesamtbevölkerung und 10 bis 15 % der Patienten in der Allgemeinpraxis sind betroffen, berichtete Dr. Kurt Laederach-Hofmann vom Inselspital Bern beim 108. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin. Um letzte Zweifel an einer koronaren Ursache der Brustenge auszuschließen, wird nicht selten eine Angiographie vorgenommen, und schon im Vorfeld dieser Diagnostik ist ärztliches Feingefühl gefragt.

Der Patient muss auf die Möglichkeit eines "negativen" Koronarbefundes vorbereitet werden, betonte Privatdozent Dr. Christoph Hermann-Lingen vom Zentrum für Psychosoziale Medizin der Universität Göttingen. Zeigt die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.