Vertretungspauschale ohne Notfall

Autor: Dr. Gerd Zimmermann, Foto: thinkstock

Wenn der Patient schon beim Kollegen war - können Sie dann immer noch die ganze Pauschale veranschlagen?

Ein Facharzt für Allgemeinmedizin fragt:

Ein Patient kommt in meine Praxis, weil sein Hausarzt in Urlaub ist oder heute keine Zeit hat. Offiziell vertrete ich den Hausarzt nicht. Der Patient meint, seine Beschwerden duldeten keinen Aufschub. Muss ich hier die GOP 03121 oder 03122 schreiben (halbes Honorar) oder darf ich mir die GOP 03111 bzw. 03112 schreiben?

Wie ist dieselbe Situation, wenn ich am Sonntag die Praxis für einige Stunden geöffnet habe und ein Patient kommt, der meint, ich führe eine Notfallpraxis?

Dr. Gerd W. Zimmermann, Facharzt für Allgemeinmedizin, Hofheim:

Die Beantwortung der Frage ist nur in Abhängigkeit von den Umständen im Detail möglich:

1. Kommt der Patient in...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.