Vibrator hält den Tastsinn jung

Autor: SK

Im Alter verschlechtert sich bei uns Menschen auch der Tastsinn. Aber diese Beeinträchtigungen sind behandelbar – mit Vibration.

Im Alter nimmt die Zwei-Punkte-Diskriminationsschwelle um bis zu 400 % ab. Alltagsaufgaben, wie Schuhe binden oder Hemden zuknöpfen fallen dann schwer. Während der Abstand zwischen zwei unterscheidbaren Punkten an den Fingerkuppen bei jungen Menschen etwa 1,5 mm beträgt, steigt er bis zum Alter von 80 Jahren etwa auf 3,5 mm. Mit speziellen Stimulationsprogrammen, bei denen man die Fingerspitzen über mehrere Stunden vibrierend reizte, erreichten Bochumer Forscher eine dramatische Verbesserung des Tastvermögens.

So konnte nach einer Stimulationsbehandlung die Diskriminierungsschwelle bei 80-jährigen Probanden auf Werte gesenkt werden, wie sie sonst bei 50-Jährigen zu finden sind, schreiben Dr....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.