Viele Schrittmacher-Träger ?haben unentdecktes Vorhofflimmern

Sollte bei einem Schrittmacher-Patient auch schon bei Zufallsbefunden eine Schlaganfall-Prophylaxe eingeleitet werden?

Was tun, wenn ein Patient immer mal wieder unter Vorhofflimmern leidet? Nach aktuellen Daten betrifft dies viele Personen, die wegen Sick-Sinus-Syndrom einen Schrittmacher tragen.


Wie viele Menschen ohne klinische Symptome gelegentlich heimliche Vorhofflimmer-Episoden erleiden, kann man nicht wissen. Doch bei Schrittmacherpatienten hat man die Chance, es über die Vorhofelektrode herauszubekommen – „24 h täglich an 365 Tagen im Jahr“, wie es Professor Dr. Gunnar Klein, Praxis und Klinik für Kardiologie, Rhythmologie & Elektrophysiologie, Herz im Zentrum Hannover, ausdrückte.

Risiko für Hirninsult 
mehr als verdoppelt

Den Nachweis für die hohe Inzidenz von Vorhofarrhythmien hatten die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.