Viren als Scheckbetrüger entlarvt

Autor: Universität Bonn

Deutsche Forscher enträtselten, wie unser Immunsystem Viren überführt: Um sich im Körper zu vermehren, erteilen Viren den Zellen neue Befehle. Nur fehlt ihnen dazu zum Glück die richtige Unterschrift.

Viren sind raffinierte Schmarotzer: Erst befallenen sie fremde Zellen und dann lassen sich auch noch von ihnen vervielfältigen. Doch oft merkt die Zelle, dass etwas faul ist. Forscher der Universität Bonn und der Ludwig-Maximilians-Universität München haben nun entdeckt, warum: Zellen sind in der Lage, ihre Befehle zu "unterschreiben", Viren dagegen nicht. Über ihre Ergebnisse berichteten sie am 12. Oktober online im renommierten Wissenschaftsmagazin "Science".

Jede Zelle produziert permanent ein ganzes Arsenal von Proteinen. Die Anweisung, welche Proteine zu bauen sind, stammt dabei aus dem Zellkern, in dem sich die DNA, das Erbmaterial, befindet. Dafür wird im Zellkern die entsprechende...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.