Vitamin-B-Defizit von ?der Magentherapie

Autor: Dr. med. Carola Gessner, Foto: robu_s - Fotolia

Hängen Magensäurehemmung und Malabsorption von Vitamin B12 zusammen? Was man schon lange vermutete, wurde nun an einem großen Kollektiv gezeigt.

Kalifornische Forscher prüften den Einfluss magensäurehemmender Therapeutika auf die Vitamin-B-
Resorption bei knapp 26 000 Patienten mit neu diagnostiziertem B12-Mangel und über 180 000 Personen ohne Vitamindefizit. Wie die Analysen zeigten, hatten 12 % bzw. 4,2 % der Mangelpatienten über zwei Jahre oder länger Protonenpumpen-Inhibitoren (PPI) bzw. H2-Blocker eingenommen. Die entsprechenden Raten bei der Kontrollgruppe betrugen dagegen 7,2 % und 3,2 %.

Magensäurehemmer möglichst niedrig dosieren!

PPI-Dosierungen von mehr als 1,5 Tabletten pro Tag waren stärker mit der Vitaminverarmung verbunden als Dosen unter 0,75 Tabletten pro Tag, wie die Forscher berichten. Diese Tatsache sollte man...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.