Vitamin C Balsam bei Hochdruck?

Autor: CG

Sind Antioxidanzien Balsam für Hypertoniker-Gefäße im Oxidationsstress? Offenbar nicht alle: Während Vitamin C der endothelialen Dysfunktion entgegenwirkt, bleibt N-Acetylcystein hier ohne Effekt, wie eine neue Studie zeigt.

In einer randomisierten Cross-over-Studie erhielten 15 Hochdruckpatienten und 15 normotensive Kontrollprobanden intraarterielle Infusionen entweder von 18 mg/min Vitamin C oder 48 mg/min N-Acetylcystein. Die Gefäßfunktion prüfte man über den Blutfluss am Unterarm nach Acetylcholin-Exposition. Während Viatmin C die endothelabhängige Vasodilatation - bei den Hypertonikern beeinträchtigt - günstig beeinflusste, konnte N-Acetylcystein nichts ausrichten. In künftigen Studien sollte man die Frage nach Gefäßstress bei Hypertonikern also besser mit Vitamin C untersuchen, folgern Dr. Stefan John und Kollegen von der Universität Erlangen Nürnberg.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.