Vitamin-D-Mangel als Ursache ?oder Folge von Krankheiten?

Autor: Maria Weiß, Foto: fotolia

Vitamin D wird heute vielfach schon fast als Allheilmittel gehandelt. In welchen Indikationen ist ein Nutzen des Vitamins aber tatsächlich gesichert?

Nicht nur bei muskuloskeletalen Problemen – auch bei vielen anderen Erkrankungen wurden bereits erniedrigte Vitamin-D-Spiegel nachgewiesen. Unklar ist aber, ob der Vitamin-D-Mangel an diesen Erkrankungen ursächlich beteiligt ist oder nur ein sekundäres Phänomen darstellt.


Um hier Klarheit zu schaffen, startete das Team um Professor Dr. Philippe Autier vom International Prevention Research Institute, Lyon, eine Metaanalyse. Die Forscher untersuchten, welche Erkrankungen mit niedrigen Vitamin-D-Spiegeln verbunden sind und welchen Effekt eine Substitution hat. Einbezogen wurden 290 prospektive Kohortenstudien und 127 randomisierte Studien.

Vitamin-D-Mangel erhöht Gesamtmortalität

In den...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.