Vitamine & gesunde Ernährung

Autor: AT

Wer erfolgreich Leistungen außerhalb der GKV anbieten möchte, sollte sich zunächst fragen: "Was hat der Patient davon?", rät Dr. Dagmar Schneller. Vor sieben Jahren begann die Allgemeinärztin ganz klein mit dem Aufbau von IGeL-Leistungen, vor

 

anderthalb Jahren - nach 13 Jahren Kassenmedizin - hat sie sich für die reine Privatpraxis entschieden. Am Beispiel einer Vitalisierungskur erklärt sie, wie diese Leistung zum Erfolgsrenner der Praxis wurde.

Heutzutage genügt die normale Ernährung nicht mehr, um dem Körper ausreichend Vitamine zuzuführen, ist Dr. Schneller überzeugt. Kamen früher Obst und Gemüse frisch abgeerntet auf den Tisch, hat z.B. der Salat heutzutage beim Verzehr häufig schon einige Tage Lagerung auf dem Buckel.

Das Feld nicht dem Heilpraktiker überlassen

Und bei vielen Patienten, die über Erschöpfung, Müdigkeit und Abgespanntheit klagen, kann der Hausarzt nichts Krankhaftes feststellen. Diese Patienten mit ihren Problemen alleine zu lassen, das lässt die naturheilkundlich orientierte Allgemeinärztin Dr. Schneller längst nicht mehr zu, denn, so fragt die Kollegin in die Runde der etwa 60 anwesenden Ärzte auf dem...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.