Voll tauglich fürs Abtauchen?

Während früher vor allem junge gesunde Abenteuerlustige zum Tauchen fuhren, zieht es heute selbst Senioren ins tiefe Wasser. Da wird beispielsweise auf Kreuzfahrten „spontan“ eine Tauchmöglichkeit angeboten. „So kommt dann ein 75-Jähriger zu seinem ersten Tauchgang, nachdem der Schiffsarzt eine Art Nottauglichkeit bescheinigt hat – wenn überhaupt“, kritisiert Dr. Ulrich van Laak vom Schifffahrtmedizinischen Institut der Marine in Kiel.

Ob ein Senior tauchtauglich ist, entscheidet sich anhand des biologischen Alters. Gerade bei betagten Menschen setzt dies eine intensive Untersuchung von Herz-, Kreislauf- und Lungenfunktion voraus, die an Bord eines Kreuzfahrtschiffes natürlich nicht erfolgen wird. Außerdem verträgt sich beileibe nicht jedes Medikament mit dem Tauchsport.

Tauchverbot bei schwerem Asthma

Aber: „Tauchen ist per se keine Risikosportart“, stellte Dr. van Laak klar. Über eine Million Bundesbürger tauchen gelegentlich im Urlaub. Kaum zu erwarten, dass sich alle diese Menschen bester Gesundheit erfreuen: Schätzungen zufolge leiden beispielsweise 10 Prozent der Tauch-Fans an Asthma. Bei akuten Asthmabeschwerden...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.