Vorhofflimmern durch drei Gläser Bier ausgelöst?

Autor: Dr. Dorothea Ranft, Foto: thinkstock

Alkohol im Exzess aber auch der moderate Konsum von drei Gläsern Bier kann zur Entstehung von Vorhofflimmern führen.

Schon mäßiger Alkoholgenuss kann den Vorhof zum Flimmern anregen, wie kanadische Forscher herausfanden. Sie stützten sich dabei auf die Daten von mehr als 30 000 Teilnehmern zweier großer Hypertoniestudien (ONTARGET, TRANSCEND).

Auch mäßiger Akoholgenuss kann Vorhofflimmern auslösen

Als moderat wurde ein Konsum von maximal drei Gläser Bier für Männer und zwei für Frauen eingestuft. Probanden mit mäßigem bis hohem Alkoholverbrauch zeigten ein signifikant gesteigertes Risiko für Vorhofflimmern (HR 1,14 bzw. 1,32).


Auch einzelne Exzesse schienen dem Vorhof zu schaden: Moderate „Schluckspechte“, die gelegentliches „Binge-Drinking“ einräumten, trugen ein ebenso hohes Flimmerrisiko wie schwere...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.