Vorsicht: Grober Arztfehler durch unterlassene Diagnostik

Autor: Ruth Bahners, Foto: fotolia/alphaspirit, fotolia/mast3r

Der Vorwurf des groben Befunderhebungsfehlers wird bei Anwälten immer beliebter, denn damit ist die Beweislast des Arztes verbunden. Was sind Befunderhebungsfehler und welche Folgen haben sie für die Haftung?

 

In Nordrhein hat die Gutachterkommission für ärztliche Behandlungsfehler von 2007 bis 2013 in 3125 Fällen den Vorwurf des Behandlungsfehlers bestätigt. Bei der Hälfte dieser Fälle waren Befunde fehlerhaft unterlassen worden.

Das Institut für Qualität im Gesundheitswesen Nordrhein hat die  65. Veranstaltung seiner Reihe "Aus Fehlern lernen" diesem Thema gewidmet. Die Gutachterkommission ist Partner dieser Veranstaltungen.

In der Regel muss der Patient beweisen, dass ein ursächlicher Zusammenhang zwischen Fehler und Schaden besteht, erläutert Rainer Rosenberger, Vorsitzender am Oberlandesgericht Köln a.D. und stellvertretender Vorsitzender der Gutachterkommission Nordrhein. Anders bei einem...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.