Vorteile der überörtlichen Kooperation

Dr. Bernhard Benz,

HNO-Arzt in Kiel:

 

Ich habe die Hälfte einer Zweier-HNO-Gemeinschaftspraxis im Stadtzentrum einer Mittelstadt gekauft und meine etwa 20 km entfernt liegende HNO-Einzelpraxis an einen Nachfolger übergeben. Diesem möchte ich die Kooperation mit meiner neuen Praxis im Rahmen einer überörtlichen Gemeinschaftspraxis anbieten. Wir suchen nun organisatorische und vertragliche Lösungen für die Verteilung von Gewinn, Kosten, Arbeit und Patienten.

 

Udo H. Cramer,
Rechtsanwalt, Diplomkaufmann,
öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für die Bewertung von Arztpraxen,
München:

Mit der überörtlichen Gemeinschaftspraxis kann der Einzugsbereich der behandelten Patienten vergrößert und die Arbeitskraft der beteiligten Ärzte besser verteilt werden. Dies gilt auch für das Personal, das unter erleichterten Bedingungen (Arbeitsrecht, Arbeitnehmerüberlassungsgesetz, Steuerrecht) an beiden Praxisstandorten eingesetzt werden kann. Durch die Außendarstellung der überörtlichen Praxis ist auch die Patientenbindung an beiden Standorten höher und es kann eine Abwanderung leichter vermieden werden.

Die Arbeitszeitgestaltung der beteiligten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.