Walnüsse gesünder als Olivenöl

Mit einer Handvoll Walnüssen täglich kann jeder seiner Gesundheit Gutes tun. Neuen Daten zufolge tragen Walnüsse mehr zum Schutz der Blutgefäße bei als Olivenöl.

In einer Studie ließen spanische Forscher zwölf vollkommen gesunde Menschen und zwölf Personen mit Fettstoffwechselstörung abwechselnd je zweimal ein fettreiches Mahl verzehren. Einmal wurden dem Essen 25 g Olivenöl, das andere Mal 40 g Walnüsse hinzugefügt. Nüchtern und vier Stunden nach der Mahlzeit wurden die Reaktionen der Blutgefäße am Arm gemessen.

Botenstoffe im Blut, die für entzündliche Vorgänge in den Gefäßen verantwortlich gemacht werden, wurden durch beide Ernährungsvarianten gleichermaßen im Zaum gehalten. In dieser Hinsicht war das Olivenöl also genauso wertvoll wie die Walnüsse. Die entspannende Wirkung auf die Adern jedoch war ausgeprägter, wenn die Versuchspersonen Walnüsse...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.