Wann gehören Hämorrhoiden auf den OP-Tisch?

Autor: Dr. Anja Braunwarth

Ab Grad III kann gleich operiert werden. Die Technik richtet sich danach, ob segmentäre oder zirkuläre Hämorrhoiden vorliegen. © iStock/Wicki58

Betäubungsmittel drauf, veröden oder gleich entfernen? Die Therapie symptomatischer Hämorrhoiden hängt davon ab, ob das Gefäßpolster prolabiert und ob es danach von allein den Weg zurück in den Analkanal findet.

Hätte Napoleon ohne Hämorrhoidalthrombose die Schlacht bei Waterloo gewonnen? Zumindest zu Pferde schien ihn das anale Unglück laut Erzählungen extrem auszubremsen. Hämorrho­idenleiden haben zwar eine lange Historie, verlässliche epidemiologische Daten fehlen allerdings, schreibt das Autorenteam der neuen Leitlinie um Dr. Andreas K. Joos vom Deutschen End- und Dickdarmzentrum Mannheim.

Zum einen doktern viele Betroffene selbst daran herum, zum anderen bekommen einige Erkrankungen des Analbereichs dieses Label fälschlicherweise aufgedrückt. Beispielsweise sind die gehäuften Beschwerden von Schwangeren eher auf perianale Venenthrombosen zurückzuführen. Experten schätzen die Zahl der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.