Wann ist ungeschützter Sex trotz HIV erlaubt?

Autor: ara

Ein Partner HIV-infiziert, der andere nicht: Hier hat die Schweizer AIDS-Kommission ungeschützten Sex freigegeben – wenn die Viruslast unter der Nachweisgrenze liegt. Doch wie verhindert man, dass z.B. Geschlechtskrankheiten übertragen werden?

Drei Bedingungen hat die Eidge-nössische Kommission für AIDS-Fragen (EKAF) formuliert, unter denen eine HIV-Übertragung in diskordanten Paaren so unwahrscheinlich sei, dass auf Kondome verzichtet werden könne:

  • <tab />Der Patient muss unter stabiler antiretroviraler Therapie stehen und diese konsequent einhalten.
  • <tab />Die Viruslast muss seit mindestens sechs Monaten unter der Nachweisgrenze liegen und regelmäßig kontrolliert werden, und
  • <tab />der HIV-Infizierte darf keine andere sexuell übertragbare Erkrankung (STD) haben.

Denn Menschen mit STD übertagen leichter HIV. Wichtig ist besonders die Syphilis, aber auch alle anderen Geschlechtskrankheiten, die mit offenen Läsionen einhergehen.

Auf...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.